In der Großfamilie Cukrov war ein Herr Miro, Halbbruder vom Großvater Frane, der sich auch mit “Sandgewinnung” in Vodice beschaeftigte. In den 60-er Jahren konnte man ihn oft bei der Rueckkehr von seiner Arbeit auf dem Meer,“O sole mio” singen hoeren, ein altes neapolitanisches Lied.

Gehoert und sich gemerkt hat ih ein Junge, dessen Großvater ein Schmied in Miros Nachbarschaft war. Der Junge erinnert sich wieviel Stille in den Klaengen dieser alten Gassen von Vodice lag, so dass sich zum Klang eines Schmiedehammers der Klang eines Sandbaggerschiffes und die Worte dieses Liedes erklangten.

Er erinnert sich, wie er zum ersten Mal Großvater fragte: “Wer singt denn dort?” und er ihm antwortete, das es Herr Miro ist, der Sandbetreiber. Er erzaehlte ihm, dass man den Meeressand den ganzen Tag herausnimmt, dass man nachts auf dem Meer uebernachtet und beim Morgengrauen, beim ruhigen Wasser, zurueckkehrt.

Fuer dieses zeitloses Lied, welches ein Arbeiter von Vodice gesungen hat, wurde der Text vor langer Zeit, im Jahre 1989 von Giovanni Capuro geschrieben, und die Musik von Eduardo di Capua. Im Jahre 1916 wurde es beruehmt als der beruehmte Opernsaenger Enrico Caruso sie auf Schallplatten ueberspielte. Von zahlreichen Coverversionen, besonders beliebt ist die, von Elvis Presley, “It’s Now or Never.”

Interessant ist, dass dieses Lied 1920 auf der Olympiade in Antwerpen nach dem italienischen Sieg gespielt wurde, weil die Veranstalter die Partituren der italienischen Nationalhymne nicht finden konnten.

Beim Gedanken an die Sonne und wie wertvoll schoene Erinnerungen sind, holten wir ein schoenes aus der Kindheit heraus, die. “O sole mio” und setzten es ins Herz der dreistuendigen Fahrt auf unserem Schiffsausflug, als Widmung an alle Sandbetreiber. Auf unserem Schiff koennen Sie es genau zu der Zeit hoeren, wenn wir entlang der šibeniker Bucht und dem Kanal des Hl. Antonius mit  erworbenen Miesmuscheln  in den Sonnenuntergang hineinsegeln.

  Schiffstagebuch - Alle